Fr. 19. Juli 2019 - 11:47 Uhr / Kapo OW/PN

Tödlicher Unfall eines Berggängers

Engelberg /OW Nachdem am 17.07.2019 ein 66jähriger Mann nach einer Bergwanderung nicht nach Hause zurückgekehrt ist, wurde während der Nacht eine Suchaktion gestartet. Der Berggänger konnte nur noch tot geborgen werden. - Kapo OW/PN

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Berggängers feststellen. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Berggängers feststellen. (Symbolbild)
Am Mittwochabend meldeten Angehörige der Kantonspo-lizei Obwalden, dass ein 66jähriger einheimischer Berggänger nicht von seiner Wanderung im Bereich Walenstöcke / Rigidalstock zurückgekehrt sei.

Trotz Dämmerung führte die rega sofort einen Suchflug durch. Nach einer erweiterten Suche mit zwei Helikoptern der Rega, Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz sowie Suchhunden konnte der verunfallte Mann schliesslich nachts im steilen, unwegsamen Gelände lokalisiert und nur noch tot geborgen werden.

Im Einsatz standen die Rega mit zwei Helikoptern, die Alpine Rettung der Rettungsstation Engelberg inkl. Such-hunden, das Care-Team Nidwalden und die Kantonspolizei Obwalden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Obwalden zusammen mit der Kantonspolizei.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN