Di. 8. Oktober 2019 - 13:22 Uhr / Luzerner Polizei/PN

18-jähriger Motorradfahrer mit 134 km/h im Ausserortsbereich geblitzt

Root/LU Am 03.10.2019 passierte ein Motorradlenker die Kontrollstelle einer mobilen Geschwindigkeitsmessanlage mit 134 km/h. Erlaubt sind in diesem Bereich 60 km/h. - Luzerner Polizei/PN

Der mit einem Höllentempo gemessene 18-Jährige wird als Raser verzeigt. (Symbolbild)
Der mit einem Höllentempo gemessene 18-Jährige wird als Raser verzeigt. (Symbolbild)
Am Donnerstag hat die Luzerner Polizei auf der Perlen- strasse in Root eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Um 16:36 Uhr passierte ein Motorrad die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von brutto 134 km/h. Erlaubt sind in diesem Ausserortsbereich 60 km/h.

Der Motorradfahrer konnte ermittelt und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 18-jährigen Schweizer. Sein Motorrad wurde sichergestellt und sein Lernfahr- ausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Der Mann wurde zwischenzeitlich wieder entlassen und wird wegen der qualifiziert groben Überschreitung des Tempos (Rasertatbestand) zur Anzeige gebracht.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN