Mi. 13. März 2019 - 15:35 Uhr / Kapo SG/PN

Sekundenschlaf: Frontalkollision mit Strassenlaterne

St. Gallen/SG Am Mittwoch, dem 13.03.2019 ist ein Lenker auf der Zürcher Strasse mit seinem PW frontal gegen einen Strassenbeleuchtungs-kandelaber geprallt. Grund dürfte ein Sekundenschlaf gewesen sein. - Kapo SG/PN

Eingenickt und Strassenlaterne geschrottet: Der Autolenker musste blasen. (Bild: Kapo SG)
Eingenickt und Strassenlaterne geschrottet: Der Autolenker musste blasen. (Bild: Kapo SG)
Der Fahrer trug keine Blessuren davon, das Auto schon.  (Bild: Kapo SG)
Ein 43-Jähriger ist am Mittwoch um 00:25 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Zürcher Strasse selbst verunfallt. Der Lenker ist gemäss ersten Erkenntnissen in einen Sekundenschlaf gefallen und nach der Autobahneinfahrt Winkeln über den rechten Fahrbahnrand geraten. Dabei ist er frontal gegen einen Strassenbeleuchtungskandelaber geprallt.

Verletzt hat sich der 43-Jähriger nicht. Da er aus dem Mund nach Alkohol gerochen hat, ist eine beweissichere Atemalkoholprobe durgeführt worden. Diese hat den Wert von 0.43 mg/l ergeben. Ihm ist der Führerausweis vorläufig abgenommen worden. Das Auto ist abgeschleppt worden.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN