Do. 11. Juli 2019 - 13:23 Uhr / Kapo AR/PN

Angetrunkener Lastwagenfahrer bleibt in Unterführung stecken

Herisau/AR Am Dienstag, dem 09.07.2019 ist ein Sattelschlepper mit Auflieger in einer Unterführung stecken geblieben. Am Planenaufbau des Aufliegers entstand beträchtlicher Sachschaden. Der Chauffeur wies zudem Alkoholsymptome auf. - Kapo AR/PN

Knapp daneben: Der Lastwagen passt nicht unter die Brücke. (Bild: Kapo AR)
Knapp daneben: Der Lastwagen passt nicht unter die Brücke. (Bild: Kapo AR)
Kurz vor 08:00 Uhr beabsichtigte ein ausländischer Lastenwagenführer mit seinem Gefährt von der Güter-strasse in Richtung St. Gallerstrasse zu fahren. Trotz Höhenbegrenzung befuhr der Chauffeur die Bahnunter-führung und stiess gegen die Decke der Unterführung. Am Aufbau des Aufliegers entstand dabei Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Aufgrund von Alkoholsymptomen wurde beim Lastwagen-lenker eine Atemalkoholmessung angeordnet. Im Verlauf der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich weiter heraus, dass der Chauffeur kurz vor dem Malheur während eines Wendemanövers an der St. Gallerstrasse einen Strassen-beleuchtungsmast umgefahren hatte. Ohne sich um die dortige Schadenregulierung zu kümmern war der 47-jährige Chauffeur weitergfahren.

Dem Lastwagenführer wurde aufgrund seiner Verfehlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Bussendepositum abgenommen. Die Weiterfahrt wurde ihm zudem für mehrere Stunden untersagt.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN