Mo. 19. August 2019 - 11:45 Uhr / Kapo VS/PN

Deutscher Alpinist stürzt in die Tiefe: Bergunfall fordert Todesopfer

Täsch/VS Am 18.08.2019 gegen 08:00 Uhr ereignete sich am Wissgrat (Alphubel) ein Bergunfall. Eine Person kam dabei ums Leben. - Kapo VS/PN

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Berggängers feststellen. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Berggängers feststellen. (Symbolbild)
Zwei deutsche Alpinisten befanden sich im Aufstieg über den Wissgrat zum Alphubel (4‘206m ü. Meer), als einer von beiden ca. hundert Meter in die Tiefe stürzte. Die aufge- botenen Einsatzkräfte der Bergrettung und der Air Zermatt konnten den Alpinisten nur noch tot bergen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls waren die Bergsteiger nicht angeseilt. Die formelle Identifizierung des Opfers ist gegenwärtig im Gange. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Im Einsatz standen die Kantonspolizei, die Air Zermatt sowie die Bergrettung Zermatt.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN