Di. 14. Mai 2019 - 15:13 Uhr / pkb/PN

Personenkontrollen vor Fussballspiel

Bern/BE Die Kantonspolizei führte am Sonntagnachmittag vor dem Spiel des BSC YB gezielte Personenkontrollen durchgeführt. Dabei wurde in einem Tram Material zur Vermummung sichergestellt. - pkb/PN

 Bei der Kontrolle im Tram kam Vermummungsmaterial zum Vorschein.  (Symbolbild)
Bei der Kontrolle im Tram kam Vermummungsmaterial zum Vorschein. (Symbolbild)
Am 12.05.2019 fand im Stade de Suisse in Bern das Spiel des BSC Young Boys gegen den FC Basel statt. Im Vorfeld des Matchs hat die Kantonspolizei in Bern und Umgebung zahlreiche Personen kontrolliert, die dem Fanlager von YB zuzuordnen sind.

So wurden in einem Tram in Wabern bei Köniz am Sonntagnachmittag rund hundert Personen einer Kontrolle unterzogen. Diese nahm rund eine halbe Stunde in Anspruch. Es kam zeitweise zu Behinderungen des öffentlichen Verkehrs.

Im Anschluss an die Personenkontrolle fanden die Einsatzkräfte unter anderem Vermummungsmaterial und Zahnschutz-Material im Tram. Weiter wurden vereinzelte Personen im Bereich rund um das Stadion und an anderen Örtlichkeiten kontrolliert. Alle Personen wurden danach wieder entlassen.

Die gezielten Kontrollen erfolgten aus sicherheitspolizei-lichen Gründen sowie mit Blick auf laufende Ermittlungen, nachdem es in jüngerer Vergangenheit mehrmals zu Vorfällen mit YB-Anhängern gekommen war. So kam es insbesondere anlässlich der Feierlichkeiten des Meistertitels in der Nacht auf Sonntag, den 14.04.2019 zu gewaltsamen Angriffen (polizeinews.ch berichtete). Die Ermittlungen in diesem Zusammenhang dauern an.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN