Mi. 15. Mai 2019 - 11:14 Uhr / pkb/PN

Ein Einbrecher wird angehalten, einer ist flüchtig

Langenthal Gestützt auf eine Meldung aus der Bevölkerung hat die Kantonspolizei Bern in am Freitag einen mutmasslichen Einbrecher anhalten können. Ein Komplize ist noch flüchtig. - pkb/PN

Der Komplize des festgenommenen Einbrechers ist flüchtig. (Symbolbild)
Der Komplize des festgenommenen Einbrechers ist flüchtig. (Symbolbild)
Am Freitag, dem 10.05.2019 kurz vor 01:30 Uhr meldete eine Privatperson über die Notrufnummer, dass zwei Männer soeben versucht hätten, in ein Haus am Schmidenmattweg in Langenthal einzubrechen. Anschliessend hätten die beiden die Flucht ergriffen.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Bern nahmen umgehend die Nachsuche nach den Flüchtigen auf. Im Rahmen des Einsatzes konnten die Einsatzkräfte kurze Zeit später einen der mutmasslichen Einbrecher beim Bahnhof in Langenthal anhalten.

Der 30-Jährige wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht und durch die zuständige Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau verhaftet. Der zweite Gesuchte konnte bislang nicht angehalten werden. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Die Kantonspolizei Bern ruft die Bevölkerung im Zusam-menhang mit Einbruchdiebstählen dazu auf, bei verdächtigen Beobachtungen umgehend die Polizei über die Notrufnummer 117 zu verständigen. Weitere Tipps zum Schutz vor Einbruchdiebstählen sind zudem im Internet unter www.einbruch.police.be.ch ersichtlich.

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN